Funny Games U.S. (2007)

    Teilen
    avatar
    sexkitten.
    M O D E R A T O R

    Alter : 25
    Geschlecht : Weiblich Anzahl der Beiträge : 665
    Anmeldedatum : 03.03.10

    Funny Games U.S. (2007)

    Beitrag  sexkitten. am Mi März 03, 2010 4:52 pm



    genre: thriller.
    writer/director: michael haneke.
    schauspieler; naomi watts, tim roth, michael pitt.

    Handlung:

    Das Ehepaar Ann und George hat einen kleinen Sohn, Georgie. Kurz nach ihrer Ankunft in ihrem Ferienhaus auf Long Island, wo sie einige Tage Urlaub machen wollen, treffen sie dort auf Peter und Paul. Diese bitten zunächst höflich um ein paar Eier zum Kochen, doch bald zeigt sich, dass dies nur der Beginn eines brutalen Katz-und-Maus-Spiels ist. Als George die sich seltsam verhaltenden Besucher des Hauses verweisen will, kommt es zu Handgreiflichkeiten und Paul schlägt ihn mit einem Golfschläger nieder. Die Familie ist den Fremden nun hilflos ausgeliefert, deren Höflichkeit in krassem Kontrast zu ihrer Mitleidlosigkeit steht, und findet sich in einem Albtraum aus Gewalt und Psychoterror wieder, der bis zum nächsten Morgen andauert. Noch am Abend wettet Paul, die Familie werde die nächsten zwölf Stunden nicht überleben, und diese Ankündigung bewahrheitet sich. Die Täter scheinen dabei keinerlei rationales Motiv für ihr grausames Spiel zu haben. Am Schluss klopft Paul bei Freunden von Ann und George, bittet um ein paar Eier und wird eingelassen.

    trailer: hier.

    so, ich hab ohnehin vor, immer mal wieder ein paar filme die ich sehe hier rein zu stellen & warum nicht gleich mit meinem letzten anfangen?! gestern mit meiner mama auf premiere gesehen. ich muss sagen das der film auf keinen fall in die kategorie splatterfilm a la hostel, the hills have eyes oder the last house on the left gehört. so wird doch bei szenen in denen dem vater beispielsweise das bein gebrochen wird, in eine ganz andere richtung gefilmt. was den film keines falls weniger grausam erscheinen lässt. kalt & gefühlslos kommen die beiden männer rüber, so schmiert sich paul, während peter im wohnzimmer den kleinen georgie erschiesst, seelenruhig in der küche ein sandwich. am aller freakigsten fand ich es ja, als sich einer von den beiden, direkt zur kamera wendet, also praktisch an den zuschauer & ihn sogar noch mit einbezieht. dieser film bietet keinerlei einsicht in die einzelnen charaktere (glaubwürdig rüber kommen sie dennoch!) & fokusiert einzig & allein auf die storyline.

    dennoch empfehle ich den film, für alle die sich gerne so etwas angucken. er ist anders, definitiv anders & die deutsch, französisch, amerikanisch, englische produktion dürfte nur ein anhaltspunkt dafür sein. so spielt zum beispiel im ganzen film immer mal wieder nur ein lied, sonst gibt es gar keine soundeffekte.

    hat jemand anders den vielleicht schon gesehen, würde mich gerne über einige szenen austauschen, u.a. auch über die tatsache das peter & paul scheinbar immer ungeschoren davon kommen. Oo irgendwann ist die ganze insel doch ermordet.

    3/5 sternen.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr Jan 19, 2018 8:02 pm